Dingo – NOTFALL – Mischling – Rüde – geb: 01.01.2010 – Bis an mein Lebensende…

Mehr Hunde in Not

Hallo, darf ich mich vorstellen? Mein Name ist Dingo, so wurde ich genannt, als ich vor ca. 12,5 Jahren ins Canile gebracht wurde. Damals war ich ca. 1,5 Jahre alt und ein echt aufgewecktes Kerlchen. Woher ich komme, daran erinnere ich mich nicht mehr, dafür sind einfach zu viele Jahre verstrichen. So viele Jahre, in denen viele meiner weiblichen und männlichen Hundekumpels ihre Koffer packten und unsere graue Betonzelle verlassen konnten.

Unzähligen wünschte ich – der Dingo – eine gute Reise und viel Glück im neuen Leben. Viele neue Kameraden zogen ein und ich hieß sie alle herzlich willkommen. Ich zeigte ihnen, wie man sich hier hinter Gittern zurechtfindet. Ich half ihnen bei der Eingewöhnung und erzählte ihnen, dass dieser Ort nur ein Zwischenstopp ist und dass auch sie bestimmt bald ihre Koffer packen dürfen, um in ein echtes Zuhause einziehen zu können.

In den 12,5 Jahren habe ich also viele Hunde kommen und gehen gesehen. Ich habe viele Freunde kennengerlernt und viele verabschiedet. Und irgendwie habe ich – der Dingo – da gar nicht an mich gedacht. Bis Gabriel, mein Setterkumpel, mit dem ich zurzeit meine Zelle teile, mich fragte, warum ICH eigentlich noch hier sei? Warum MICH noch keiner zu sich nach Hause eingeladen hätte? Und dann habe ich mir Gedanken darüber gemacht. Aber ich habe keine Antwort darauf gefunden.

Woran liegt es, dass ihr Menschen manche Hunde toller findet als andere? Die Tierschützer, die uns vor Kurzem besucht haben, erzählten uns, dass es schwarze Hunde oft schwerer haben als andere Hunde. Dass viele Menschen lieber Welpen oder junge Hunde haben wollen, als alte. Geduldig habe ich mir ihren Erklärungsversuch angehört. Anfangs war ich ihnen gegenüber etwas skeptisch, ich meine, ich kenne Menschen ja eigentlich gar nicht.

Meine Familie bestand bisher immer nur aus Vierbeinern. Aber ich glaube, dass ich mich, wenn mir jemand zeigt, was Zuneigung bedeutet und was ein liebendes Zuhause ist, auch in meinem Alter noch gut auf eine neue Situation einstellen kann. Denn ich erinnere mich, dass ich, als ich im Jahr 2011 ins Canile kam, auch den Traum von einer eigenen Familie hatte und ich habe bei so vielen Hundefreunden gesehen, dass dieser Traum wahr werden kann.

Kannst du mir meinen letzten Wunsch erfüllen? Wenn du mich zu dir holst, werde dir versprechen, dass ich mein Bestes tun werde, um dir zu gefallen. Ich werde zwar nicht bis an dein Lebensende dein bester Freund sein können, aber ich werde es bis an mein Lebensende sein! Das verspreche ich dir! Und vielleicht haben wir, wenn ich schnell ausziehen darf, noch ein paar tolle und gemeinsame Jahre miteinander.

Ich würde es mir so sehr wünschen, einmal in meinem Leben derjenige zu sein, der sich mit gepacktem Koffer von seinen Freunden verabschieden darf, bevor mein Leben endet. Euer Dingo

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Besuchen Sie Dingo auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu

https://www.pro-canalba.eu/unsere-hunde/hundebeschreibung/?hund=Dingo_7751

Weitere Informationen:
Alter: 01.01.2010
Schulterhöhe: ca. 57cm
Kastriert: Nein
Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: nach Absprache + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Yvonne Beier
eMail: yvonne.beier@pro-canalba.eu
Telefon: 0173 – 27 88 571

Weitere Hunde in Not

Anzeige

Zufällige Auswahl